Die Ironie des Lebens - dieNordlichtinsel.com Christliche Glaubens Gemeinschaft

Meine Mailbox  

Sie sind nicht eingeloggt.

   

Letzten Punkte  

   

Letzten Pokale  

2. Platz Inchril im Spiel  1 Iibpro
2. Platz Inchril im Spiel  Skee Ball
2. Platz Inchril im Spiel  4 Gewinnt
1. Platz derLöwe im Spiel  4 Gewinnt
1. Platz Inchril im Spiel  Blox for everth
   

Login & Reg  

Herzlich Willkommen

auf der Nordlichtinsel

   

aktuelle Themen  

  • Keine Beiträge vorhanden.
   
So, Jul 07, 2013

Die Ironie des Lebens

Man gewöhnt sich ja sehr schnell an irgendwelche Luxusgüter, man gewöhnt sich an Wohlstand, man gewöhnt sich an Reichtum und man gewöhnt sich daran dass man immer eigentlich irgendwie innerlich zerrissen ist. Interessant was so manche Lebenserfahrung, Entscheidungen die man in seinem Leben getroffen hat, für Paradigmen im Hirn festsetzen. In der Welt dreht es sich um was? Egoismus, Selbstzentriertheit? Was machen wir damit? In den meisten Fällen wird abgewogen, was ist am stärksten? Das was am stärksten ist kommt am meisten durch. Immer so diese Frage, wer bin ich? Und in der Anerkennung dessen was man ist möchte man natürlich auch ein Bild nach außen tragen. Dieses Bild nach außen, am allerbesten selbst gesteuert, das ist genauso ambivalent wie die mögliche innere Zerrissenheit. Das Sein das haben wir geschenkt bekommen als Christen. Als gläubige Christen haben wir das Sein geschenkt bekommen. Und wenn wir uns dann dabei erwischen dass wir diese Ambivalenzen haben; und uns dann die dumme Frage stellen, was bin ich eigentlich, wer bin ich eigentlich, dann kann daraus eigentlich nichts Gescheites werden. Das Geheimnis der Selbstannahme das ist, zu erkennen dass alles ein Teil der eigenen Persönlichkeit ist
Duration:28 mins 23 secs

Leave a reply

Powered by: truthengaged
   
© ALLROUNDER